Steinbeis Keyvisual

Unternehmenskauf

M&A-Beratung von der Idee bis zur Akquisitionen

Mit umfassender Branchen-Expertise unterstützt Steinbeis M&A mittelständische Unternehmen, Konzerne und Finanzinvestoren bei der Entwicklung und Umsetzung von Akquisitionsstrategien und Buy-and-Build Konzepten. Durch unsere spezielle Herangehensweise und den renommierten Namen, erzielen wir bei der Ansprache von möglichen Zielunternehmen die höchsten Verfügbarkeitsraten im Markt.

Akquisitionen: Firmenzukäufe im In- und Ausland

Folgende Anlässe stehen im Mittelpunkt der M&A-Praxis von Steinbeis M&A:

  • Expansion deutscher Unternehmen durch Unternehmenszukäufe im In- und Ausland 
  • Expansion ausländischer Unternehmen durch Unternehmenserwerbe in Deutschland
  • Umsetzung branchenspezifischer Buy-and-Build-Strategien für Finanzinvestoren
  • Unterstützung bei Management-Buy-Outs (MBO)/Management-Buy-Ins (MBI)

Inhaltliche Ziele für Akquisitionen im Fokus:

  • Unternehmenskauf zur Abrundung des Produktportfolio
  • Zukauf neuer Technologien durch einen Unternehmenserwerb
  • Erschließung neuer Zielgruppen oder Marktregionen
  • Herausnehmen eines Wettbewerbers durch die Übernahme

Unternehmenskauf: M&A-Beratung mit System

Wir begleiten unsere Kunden während des gesamten Prozesses – von der Identifikation, Analyse und vertraulichen Ansprache der Zielunternehmen, über die Due Diligence sowie bei allen Verhandlungen, bis zum unterschriebenen Kaufvertrag.

  • Unterstützung bei der Entwicklung von Wachstumsstrategien im Hinblick auf im Markt umsetzbare M&A-Strategien 
  • Identifikation und Validierung von Zielunternehmen passend zur M&A- und Portfoliostrategie
  • Durchführung und Organisation des Transaktionsprozesses bis zum Closing

Strategische Vorbereitung des Unternehmenskaufs

Zu Beginn des Übernahmeprozesses gilt es zu prüfen, welche Unternehmen, gemessen an der festgelegten Akquisitionsstrategie, grundsätzlich infrage kommen. Wichtige Aspekte sind u. a. der Zugang zu Lieferanten, Kunden und qualifiziertem Personal sowie technologisches Know-how und ggfs. auch staatliche Investitionsanreize. Auch die Größe (Umsatz, Mitarbeiter), der wirtschaftliche Status (Gewinn, Cashflow, relevante Kennzahlen) sowie die Qualität des Managements spielen eine wichtige Rolle für die Bewertung der Attraktivität möglicher Akquisitionsziele. Daneben sind auch Ausschlusskriterien festzulegen.

Auf dieser Grundlage vollziehen wir unsere Marktrecherchen, sprechen mit Branchenexperten und Netzwerkpartnern, um erste Aussagen über die mögliche Verfügbarkeit von Zielunternehmen treffen zu können.

Akquisition: Kontaktaufnahme mit Zielunternehmen

Wir sprechen die Eigentümer der Zielunternehmen persönlich über ihre Privatadresse an, um die grundsätzliche Bereitschaft zum Verkauf auszuloten. Der renommierte Name Steinbeis und unsere beigelegte Geheimhaltungserklärung öffnen uns in der Regel schnell die Tür zu weiteren Gesprächen.

Wir gehen näher auf die Gründe der Kontaktaufnahme ein und erläutern die strategischen Ziele und Motive unseres – bis dahin nicht namentlich genannten – Auftraggebers. Sofern Gesprächsinteresse besteht, stellen wir weiterführende Informationen zur Verfügung und koordinieren ein erstes Kennenlernen zwischen dem Zielunternehmen und unserem Auftraggeber.

Klärungen der beiderseitigen Interessenlage und des strategischen Fits

Über einen mehrstufigen Analyse- und Gesprächsprozess analysieren wir den strategischen Fit und gehen der Frage nach, ob das Zielunternehmen mit seinen Produkten, Märkten sowie seiner wirtschaftlichen Entwicklung und Unternehmenskultur zur Übernahmestrategie des Käufers passt.

Due-Diligence-Prozess

Wir koordinieren den Due-Diligence-Prozess und bringen die externen Berater (Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte) und Spezialisten auf der Käuferseite mit den Entscheidungsträgern und Fachverantwortlichen auf der Seite des Zielunternehmens zusammen.

Auf der Grundlage der Due-Diligence-Berichte der externen Berater analysieren wir Zahlen und Fakten und bewerten die unternehmerischen Chancen und Risiken einer möglichen Übernahme.

Steinbeis M&A begleitet in allen Phasen der Transaktion

Wir begleiten unseren Auftraggeber über alle Phasen der Transaktionsabwicklung, koordinieren die Kommunikation zwischen allen Projektbeteiligten und steuern die Verhandlungen.

Post-Merger-Integration inklusive

Um die Akquisitionsziele nach Abschluss der Transaktion abzusichern und den angestrebten nachhaltigen Mehrwert zu realisieren, bedarf es einer gelungenen Integration. Ein Post-Merger-Integration-Team, zusammengesetzt aus Führungsverantwortlichen und Experten auf Käufer- und Verkäuferseite, ggfs. ergänzt um einen spezialisierten Unternehmensberater, steuert den Integrationsprozess und unterstützt das Heben von Synergien aus der gemeinsamen Marktbearbeitung.

Was dürfen wir für Sie tun?

Sie beschäftigen sich mit dem Gedanken an einen Unternehmenskauf? Wir unterstützen Sie gerne – von der Entwicklung einer Strategie, über Marktrecherchen und alle Phasen der Akquisition, bis in die Post-Merger-Integration. Unsere M&A-Partner finden die bestmögliche Lösung. Wir sind gerne jederzeit für Sie da.

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter +49 69 1707 5761 0 oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Kontaktformular
+49 69 1707 5761 0
Warning: Undefined array key "gform_submit" in /homepages/20/d104574691/htdocs/steinbeis-finance.de_production/current/public/wp-content/themes/steinbeis-finance/footer.php on line 110
>
Schließen

"*" indicates required fields

Füllen Sie das Formular aus.

Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Name*
Einwilligung Datenschutzerklärung*